© Pixabay

Online-Angebote

Online-Angebote

Beratung zu Online- und Blended-Learning-Angeboten

Neben digitalen Zeitzeug(inn)en-Gesprächen gibt es auch zahlreiche andere Online-Angebote, von virtuellen Rundgängen über digitale Workshops bis hin zu Online-Anwendungen. Viele davon sind erst seit Pandemiebeginn entstanden und ermöglichen ein außerschulisches Zusatzangebot trotz Corona-Einschränkungen.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir das passende Programm.

Einführung ins Thema

Eine erste Übersicht zu diesem Thema finden Sie hier bei der Bundeszentrale für Politische Bildung: https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/205403/vernetztes-erinnern

Finanzielle Unterstützung

Ein- und mehrtägige Blended-Learning-Formate, also Mischungen aus digital und analog, sind unter Umständen auch förderfähig.

Hier ein Beispiel für ein förderfähiges Blended-Learning-Programm:

  • Besuch eines regionalen Erinnerungsorts als Gruppe oder individuell und thematische Verknüpfung mit der Gedenkstätte Theresienstadt (in Präsenz)
  • Spurensuche am Ort der Schule (auch Stolpersteine) (Präsenz)
  • Einführung zu jüdischem Leben in Sachsen und der Tschechoslowakei vor dem 2. Weltkrieg sowie zur Besatzungspolitik (digital oder in Präsenz)
  • Beschäftigung mit der Gedenkstätte Theresienstadt und der Geschichte des Ghettos, virtueller Rundgang, digitales Zeitzeugengespräch oder aufgezeichnete Zeitzeugenberichte, Workshops und Verknüpfung zum besuchten Erinnerungsort am Ort der Schule (digital oder in Präsenz)
  • Zusammenführung sowie Auswertung der Ergebnisse sowie Dokumentation der Fahrt

Kleine Auswahl an Angeboten

Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Angeboten, um einen ersten Einblick in die Vielfältigkeit der Möglichkeiten zu erhalten.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner