Das LONKA Project – Eine fotografische Hommage an die Holocaust-Überlebenden

Das Lonka Projekt portraitiert die letzten Überlebenden des Holocaust im Rahmen einer Wanderfotoausstellung, die anlässlich des Gedenktages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 und der Opfer des Holocaust präsentiert wird. Einige der Aufnahmen sind jetzt im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Die ganze Ausstellung kann virtuell besucht werden unter artspaces.kunstmatrix.com/de/exhibition/4084704/das-lonka-projekt

300 der weltweit führenden Fotograf/innen aus rund 30 Ländern haben für das Lonka Projekt Holocaust-Überlebende in ihrem privaten Umfeld fotografiert und ein einzigartiges Gesamtwerk geschaffen. Mitgewirkt haben renommierte Fotokünstler*innen wie Gilles Peress, Douglas Kirkland, Steve McCurry, José Giribás, Kristian Schuller, Maurice Weiss, Lois Lammerhuber oder Marissa Roth.

Das Gedenken an alle Holocaust-Überlebenden will das Lonka Projekt wachhalten und ist eine hoffentlich unvergessliche pädagogische und künstlerische Fotosammlung in einer Zeit, in der die Herausforderung der Holocaust-Erinnerung immer schwieriger wird.

080119 Roger Ballen Mordechai Perlov Johannesburg, South Africa Photo © Roger Ballen / The Lonka Project, 2019 (USA)